2b im ZOOM Kindermuseum

 

In der Ausstellung „Detektivgeschichten“ im ZOOM Kindermuseum wurden die Schülerinnen und Schüler der 2b am 23. April zu DetektivInnen.

Der Eingang in die Ausstellung war bereits sehr spannend, denn er erfolgte über einen „Geheimzugang“ in der Bibliothek. Anschließend konnten bei verschiedenen Stationen alle Fertigkeiten, über die DetektivInnen verfügen müssen, erprobt werden: Es wurden Verkleidungen gewählt, um gut getarnt zu sein, in einem Detektivbüro gearbeitet, in einem „Laserraum“ mussten sich die SchülerInnen einen Weg bahnen, ohne den Alarm auszulösen, es wurden Phantombilder erstellt, Beweise in einem Labor untersucht und auch an einem Tatort ermittelt.

Was für ein spannender Tag für unsere Spürnasen! 

 

 

Passende Verkleidungen werden gefunden

Analyse des Tatorts

 

 

 

 

Arbeit im Detektivbüro

 

  

 

 

 

Arbeit im Labor